Mahlen

Das Malz wird in einem Quetschwerk zu Grist gemahlen wobei ein Verhältnis von etwa 10% Mehl, 20% Hülsen und 70% Schrot entsteht. Zu feiner Schrot lässt die spä­tere Würze zu langsam ablaufen und zu grober Schrot liefert eine schlechte Extraktion. Mais, der überwiegend in Grainwhisky´s zum Einsatz kam, wird in einem Hammerwerk ver­mahlen. Das Quetschverfahren ist aber sanfter und liefert einen besse­ren Schrot. Entscheidend ist auch die Korngröße, da zu fein gemahle­nes Malz ei­nen ganz anderen Whisky ergeben kann.

MAHLEN01