Wasser

Wasser kommt aus Bächen, Quellen oder Brunnen in ein Sammelbecken oder zum Pumpenhaus, wo es nur filt­riert wird. Ein alter Glaube besagt, dass das beste Was­ser für Whisky über Granit und Torf fließen müsse. Granit deshalb, weil hier wenig Mineralsalze gelöst wer­den und Torf weil er ein geschmacksbestimmendes Ele­ment ist. Weiches torfiges Wasser ergibt einen schweren Malt, während härteres Wasser sich eher für einen leich­ten Stil zu eignen scheint. Das Wasser bestimmt die Lage einer Destillerie, da man immer ausreichend Wasser als Rohstoff und zur Kühlung benötigt. Lowlandwasser fließt über Sandstein und hat viele Hydrogenkarbonate weshalb es hart ist und der Whisky daher weich wird. Hochlandwasser fließt über magmatische Gesteine wie Granit und ist daher weich, weshalb die Whisky´s von einem schwereren Stil geprägt sind.

 
WASSER01