Benriach

Zwischen 1897 und 1898 im Whiskyboom von John Duff & Co Ltd nahe Elgin erbaut und nach der benachbarten Riach Farm benannt. Wasser kommt aus den Burnside Springs. 1900 für 65 Jahre geschlossen und eingemottet, was eine der längsten Schließungen in der Geschichte war. 1965 begann Glen Livet Group wieder einen wei­chen ausgeglichenen Malt mit Fruchtaroma zu produzie­ren. Wurde in den 1970ern erweitert und 1985 auf sechs Brennblasen verdoppelt, mit denen etwa 3,5 Mio Liter Alkohol produziert werden. 1995 erste Präsentation ei­nes Single Malts, wobei der Hauptanteil in die Queen Anne und Something Special Blends geht. Hat noch im­mer eigene Mälzböden. Die Pagoden bilden eine be­rühmte Landmarke auf der Straße von Elgin nach Ro­thes. Speyside Malt.

 
BENRIACH