Blair Athol

1798 in Pitlochry von John Stewart und Robert Robert­son gegründet hieß als Urbrennerei nach dem Bach AL­DOUR. 1825 nach einer Schließung wiedereröffnet und 1860 vergrößert. 1880 von P. Mackenzie & Co gekauft, der zwei Getreidespeicher und Malzdarren angefügte. Erzeugte um 1895 etwa 454.000 Liter Alkohol. 1933 von Bells übernommen und 1949 gründlich saniert mit einem kompletten Neubau der Gebäude. 1970 auf vier Brenn­blasen erweitert, seit 1987 Besucherzentrum mit 100.000 Touristen jährlich. Geht in die Bells Blends. Als die Schotten 1689 die englische Armee von Wilhelm II schlugen schrieben sie den Sieg dem Gerstengebräu aus dem Vale of Atholl zu, der ihre Herzen und Waffen ge­stärkt hatte. Wasser aus dem Allt Dour Burn (dem Ot­terbach) entspringt oberhalb der Schneegrenze am Ben Vrackie. Highland Malt.

 
BLAIRATHOL