Bowmore

1779 vom Farmer John Simpson dem auch das Fracht­boot der Insel gehörte in der Bucht von Loch Indaal ge­gründet, älteste legale Brennerei auf Islay. Der Name bedeutet großes Riff. 1852 von James Mutter, dem auch einige Transportschiffe gehörten, erweitert. Die Gebäude außer der Mälzerei wurden mehrmals umgebaut. War im 2.Weltkrieg ein Stützpunkt für Flugboote. 1963 Übernahme durch Stanley P. Morrison, gehört heute dem japanischen Suntory Konzern. Wasser aus dem La­gan entspringt im Torf und wandert an gewachsten Schnüren entlang in ein Sammelbecken. Eigene Malz­tenne von mit Hilfe der Regierung finanzierter Energie­spartechniken. Lagerhäuser stehen bei Flut bis zu 1,5 m unter Wasser. Mit der Abwärme der Brennblasen hält man das Wasser des Schwimmbades warm das aus ei­nem ehemaligen Lagerhaus erbaut wurde. Islay Malt.

 
BOWMORE