Bruichladdich

Wasser aus einer Hügelquelle fließt über Torf und ent­springt uralten feldspathältigen Sandsteinen. 1881 von den Gebrüdern Harvey gegründet und gegenüber von Bowmore aus Beton erbaut. Die zwei Brennblasen sind vernietet und nicht geschweißt, die hohen Hauben der Brennblasen ergeben ein leichtes sauberes Destillat. Schottlands westlichste Destillerie. 1929 von Joseph Hobbs für Assorted Scottish Destillers gekauft, gehörte ab 1968 zur Invergordongruppe, wurde dann 1994 von White & Mackay gekauft und stillgelegt. 2001 durch ein Konsortiom bestehend aus Jim McEwan und Murray McDavid um 6 Mio Pfund gekauft und wiedereröffnet. Name bedeutet Strand an der Ecke. Hat öfters Probleme mit der Wasserversorgung (so versiegte die Quelle 1998) weshalb im Sommer das Kühlwasser oftmals zweimal verwendet wird. Im Hof wächst eine alleinstehende Palme. Islay Malt.

 
BRUICHLADDICH