Cardhu (füher Cardow)

1824 in Cardow bei Knockando an der Stelle einer alten Schwarbrennerei von John Cumming, der bereits drei­mal wegen Schwarzbrennens verurteilt war, erbaut. Weiter Blick über das Craigellaichietal war wichtig um Steuerbeamte von weitem zu sehen. Helen Cumming hisste jedes Mal wenn Steuerbeamte nahten eine rote Fahne, damit die anderen Schwarzbrenner ihre Ausrüs­tung rechtzeitig verstecken konnten. Nach Cummings Tod führten sein Sohn bis 1876 und seine Schwiegertoch­ter Elisabeth, die Königin des Whiskyhandels, die Destillerie. Elisabeth erweiterte stark und fusionierte 1893 mit Johnnie Walker wobei sie ihren Enkeln die Lei­tung der Geschäfte sicherte. Ihr Enkel Sir Ronald Cum­ming wurde 1963 Vorstand der DCL. Das Wasser kommt aus dem Mannochhill. Heute einer der 10 best­verkauften Single Malts der Welt und das Rückgrat der Johnnie Walker Blends. Speyside Malt.

 
CARDHU