Deanston

Ursprünglich 1785 als Baumwollspinnerei bei Doune nahe der Ruinen von Duane Castle von Industriepionier Richard Arkwright erbaut wurde zwischen 1965 und 1966 von der Deanston Distillery Co Ltd. die Weberei in ein Lagerhaus und die Spinnerei in eine Destillerie um­gewandelt. 1980 an die Invergordon Group verkauft und 1983 geschlossen. Zwischen 1990 und 1991 an Burn Stewart verkauft, der sie wiedereröffnete. Single Malt wurde anfangs als DEANSTON MILL verkauft. Wasser kommt aus dem Fluss Teith. Bildet die Basis für den Drumgray und den Wallace Blend. Man erzeugt mit ei­genen Wasserkraftturbinen den nötigen Strom. High­land Malt.

 
DEANSTON