GlenAlbyn

1846 vom Bürgermeister von Inverness James Suther­land anstelle einer alten Brauerei am Caledonian Canal errichtet. 1849 durch ein Großfeuer vernichtet, danach als Mühle genutzt und 20 Jahre stillgelegt. 1884 wieder aufgebaut wurde sie im 1. Weltkrieg als Minenfabrik ge­nutzt. 1920 von Mackinlays & Birnie aufgekauft und 1972 von der DCL übernommen. 1983 geschlossen und abgerissen ist heute nur noch ein Supermarkt zu sehen. Wasser aus dem Loch Ness. Ein Einheimischer wurde nach Australien deportiert, weil er den Steuerbeamten hinters Licht führte indem er vom spirit safe eine Röhre durch die Wand zum lokalen Pub legte. Highland Malt.

 
GLENALBYN01
GLENALBYN02