Glenburgie

Bei Alves zwischen 1810 und 1829 von William Paul, dem Großvater des berühmten Londoner Chirurgen Dr. Liston Paul, gegründet. 1871 von Charles Hay gepachtet, 1878 wieder in Betrieb genommen wurde sie zwischen 1927 bis 1935 geschlossen. 1930 von Hiram Walker er­worben und von der Managerin Miss Nicol geführt wo­bei der Whisky seit dieser Zeit unverändert ist. 1958 mit zwei Lomondstills bestückt die bis 1981 in Betrieb wa­ren. Der Whisky aus den Lomondstills wurde Glencraig nach dem damaligen Produktionsleiter Willie Craig be­nannt. Die Brennerei benutzt den Beinamen Glenlivet, ist aber am weitesten von diesem Glen entfernt. Geht in die Old Smuggler und Ballantines Blends. Speyside Malt.

 
GLENBURGIE