Glenmorangie

Meistverkaufter Single Malt auf dem schottischen Markt. 1843 aus einer Brauerei am Dornoch Firth in Tain von William Mathieson umgebaut, kaufte er aus Geldnot zuerst einen gebrauchten Satz Gin Brennblasen mit den höchsten Schwanenhälsen in Schottland. War die erste Brennerei mit einer internen Heizung. 1918 von Maconald & Muir aus Leith erworben, firmierte sie ab 1921 als McDonald Martin Distillers, 1966 in Glenmo­rangie plc umbenannt. 1979 erneuert, 1980 auf vier Brennblasen erweitert, sowie 1993 auf acht Brennblasen ausgebaut. Besucherzentrum wurde 1995 eröffnet. Strik­testes Fassmanagement der gesamten Whiskyindustrie wobei in den Ozarks lebende Eichen selektiert, mit 100 Jahren gefällt, 18 Monate gelagert und dann mit Bour­bon gefüllt werden. Wasser aus den Tarlogie Springs durchzieht Kalkschichten. Dr. Bill Lumsden war der erste studierte und promovierte Brennmeister Schott­lands. Ein Teil geht in die Blends von Highland Queen und Bailie Nicol Jarvey. Highland Malt.

 
GLENMORANGIE