Glenord

1838 auf dem Landgut des Earl of Cromarty nahe einer Getreidemühle vom Brenner MacLennan südlich von Ord gegründet, verwendet man das Wasser aus dem White Burn, der vom Loch of the Peats und vom Loch of the Birds gespeist wird. Später von Peter Dawson ge­führt und zwischen 1923 und 1924 an Dewars & Sons verkauft, wurde sie 1925 an die DCL übertragen. Das Brennhaus stammt von 1966 wo die Destillerie runder­neuert wurde, 1968 wurde die moderne Trommelmälz­anlage erbaut wobei es die Saladinmälzereien schon vor­her bei Peter Dawson gab. Heute arbeiten hier unüblich viele Frauen. Zwischen 1982 und 1983 Rückübertra­gung der Lizenz auf Dewars. Heißt seit 1987 Glenord, vorher unter Peter Dawson Ord, the Ord, Muir of Ord und unter Dewars Glenordie. Etwa 5% verkauft man als Single Malt, der Rest geht in Blends von Dewars. Die Bewohner von Ord würden meilenweit für einen Krug Ordwhisky gehen. Highland Whisky.

 
GLENORD