Glenugie

Die erste Brennerei wurde zwischen 1830 und 1837 drei Meilen südlich von Peterhead erbaut und dann in eine Brauerei umgewandelt. Die jetzigen Bauten aus rötli­chem Stein stammen vom Umbau zwischen 1873 und 1875, wo sie wieder in eine Brennerei umfunktioniert wurde. Nach mehrfachem Besitzerwechsel vor dem 1. Weltkrieg, wurde sie von 1925 bis 1937 stillgelegt und danach 1956 von Long John Distillers Ltd übernommen. 1975 erfolgte die Übernahme von Long John durch Whi­tebread, woraufhin die Brennerei an Allied Distillers verkauft wurde. Diese wiederum verkauften Glenugie 1975 an ein Konsortium aus der Ölindustrie, die die Brennerei zwischen 1982 und 1983 schlossen und die Destillerie dabei schrittweise umbauten und demontier­ten. Keine Eigentümerabfüllungen bekannt. Highland Malt.

 
GLENUGIE