Macallan

Heute ist Alan Shiach, der bis 1996 Chairman war und unter dem Pseudonym Allan Scot als erfolgreicher Dreh­buchautor des Filmes „Wenn die Gondeln Trauer tra­gen" bekannt ist, für die witzige Werbung verantwort­lich. Nikita Chruschtschow bezeichnete bei einem Essen in London Macallan als den besten Cognac, den er je ge­trunken hatte. Reift ausschließlich in Sherry Fässer, vor allem Oloroso, wobei man die erste Firma war, die direkt in Spanien Fässer einkaufte. Die Fülle kommt von den kleinen Brennblasen, die die kleinsten in Speyside sind. Das heutige Gästehaus Easter Elchies aus dem 18 Jht war früher eine alte Farmbrennerei. Die offizielle Bren­nerei wurde 1824 in Craigellaichie von Alexander Reid gegründet und liegt an einem alten Viehpfad. 1886 an James Stuart von Glen Spey verkauft, der sie wiederum 1892 an Roderick Kemp, der dafür seine Anteile an Ta­lisker veräußerte, verkaufte. Macallan blieb bis 1996 in Familienbesitz. In den 1960ern Bau einer zweiten Bren­nerei mit Verdopplung des Ausstoßes. Am 1.7.1996 er­warb Highland Distillers den 26%igen Anteil von Remy Martin und übernahm mit dem 25%igen Anteil von Sun­tory die Kontrolle über die Brennerei, die heute aber über THE1887 den Grants von Glenfiddich gehört. Das Lagerhaus bei Craiggellaichie gilt als das größte und modernste der Welt. Speyside Malt.