Oban

Das Coloseum, auch McCaigs Folly genannt, wurde vom Bankier McCaig um die Jahrhundertwende gebaut, um arbeitslose Handwerker zu beschäftigen und sich selbst ein Denkmal zu setzen. 1794 von Hugh Stevenson, der gemeinsam mit seinem Bruder Schiefer gewann, in der Baubranche sowie im Werftgeschäft tätig war und der den Ort aufbaute, in Oban gegründet. 1883 von Walter Higgin gekauft, wobei die heutigen Gebäude bis an die Felsen heran gebaut wurden. Dabei fand man Überreste mesolithischer Menschen, die etwa 4.500 v. Chr lebten. 1923 an Dewars verkauft und 1925 mit DCL fusioniert. Von 1931 bis 1937 stillgelegt und von 1969 bis 1972 ge­schlossen. 1989 erbaute man das Besucherzentrum in der alten Mälzerei. Der Ort wuchs buchstäblich um die Brennerei herum, weshalb diese heute noch an der Hauptstraße liegt. Das Wasser kommt aus dem Loch Gleann á Bhearraidh. Highland Malt.

 
OBAN