Rosebank

Die ursprüngliche Mälzerei der Camelon Brennerei am Ufer des Forth Clyde Canal, wurde 1840 vom Wein­ und Spirituosenhändler James Rankine in Falkirk in eine Brennerei umgebaut. Rankine war der erste Brenner, der für verkaufte und am Ort gelagerte Whiskys Lager­gebühren einhob. Im späten 18. Jahrhundert wurden hier Nelsons Carroden Haubitzen hergestellt. Rankine gründete 1914 mit anderen die SMD, die Scottish Malt Distillers Ltd, um ein Gegengewicht zur DCL herzustel­len. Produzierte dreistufig wobei zwischen wash­ und spirit still ein dritter Brennkessel installiert war. Ge­wöhnliches Alter war durch die rasche Reifung acht Jahre. 1993 wurde sie unverständlicherweise von UDV geschlossen und Teile des Gebäudes in ein Restaurant umgebaut. Das Wasser kam aus dem Carron Valley in den Fintry Hills. Lowland Malt.

 
ROSEBANK01
ROSEBANK02