Royal Lochnagar

In Crathie östlich von Balmoral am Ufer des Dee erbaut, war sie 1826 auf Gordon von Abergeldy lizensiert. Die jetzige Brennerei wurde 1845 von John Begg auf den Ländereien von Balmoral erbaut. Kurz nach ihrem Ein­zug 1848 in Balmoral Castle erhielten Queen Victoria und Prince Albert eine Einladung von Begg zur Brenne­reibesichtigung. Einige Tage später wurde er zum könig­lichen Hoflieferanten ernannt, womit dies eine der schnellsten Ernennungen in der schottischen Geschichte war. Um 1880 wurde der Hauptbestandteil für den Vat 69 an seinen Freund William Sanderson verkauft, aber auch ein eigener Blend namens John Beggs Blue Cap kreiert. 1916 an DCL verkauft und dann dreimal, zuletzt 1967 umgebaut. In den 1970ern wurde das Royal fallen­gelassen, weil man sich über Prinz Phillip geärgert hatte, aber in den 1980ern wieder aufgenommen. Das Wasser kommt von Quellen am Fuß der Lochnagar Mountain. Highland Malt.

 
ROYALLOCHNAGAR